Jaltomate

erster (und einziger) Anbau: 2013

Eine Staude aus Amerika, ein Nachtschattengewächs. Schwarze, leicht süßliche kleine Beeren, etwas kleiner als Kirschen, die man reif roh verzehren und auch für Marmelade nutzen kann. ACHTUNG: Keinesfalls unreife Früchte verzehren! Problemloser 1jähriger Anbau, Ausgeizen nicht notwendig. 1,5 m hoch. Massenträger! [Sortenbeschreibung Arche Noah Handbuch]

Die Aussaat (Voranzucht in Töpfen drinnen) war völlig unproblematisch, die Pflanzen haben sich alle gut entwickelt. Im Mai kamen sie an ihren endgültigen Platz im Gemüsegarten. Der Wuchs ist ähnlich der Andenbeere, allerdings haben die Früchte keine Lampions um die Früchte herum. Die Früchte sind erst grün, werden dann grün-bräunlich und schließlich schwarz. Meinen Geschmack treffen sie nicht, auch die vielen Kerne stören mich doch sehr. Zwar ist Anzucht und Wuchs völlig unproblematisch, aber wenn das Ergebnis nicht schmeckt, nutzt das gar nichts. Eine Selbstaussaat gab es bei mir nicht, trotz vieler herunter gefallener reifer Beeren.