Erdkastanie

Erdkastanie Oenanthe sp.

Wurzelknöllchen können sowohl roh, als auch gegart gegessen werden. Geschmacklich ähnlich Maroni. Doldenblütler mit essbaren, knackigen, 1 cm großen Wurzelknöllchen. Wurzelernte im Spätherbst. Gleichzeitig können die reifen Samen geerntet werden! Lässt man die Pflanze noch einmal im Boden überwintern, so gewinnt man pro Tochterknolle eine Pflanze, die nun verpflanzt werden kann. [Arche Noah]

Die Pflanzen sind völlig problemlos anzuziehen und sehr robust. Ich hatte sie vier Jahre an einem Standort stehen, weil ich nie zur Ernte der ganzen Reihe gekommen bin. Am besten schmecken die kleinen Knöllchen tatsächlich im September, da müsste man ernten. Sie blühen sehr üppig und bilden viele Samen, dadurch verbreitet sie sich auch in ihrer Umgebung- bis jemand sie entdeckt und auf dem Geschmack kommt. Vier Jahre ging es gut, vier Jahre blieben sie auch im Winter in der Erde, ohne das ich irgendwelche Verluste an Pflanzen hatte. Und diesen Winter nun hat mir irgendwer alle, aber auch alle Pflanzen dieser Reihe von unten abgefressen, restlos. Hinterlassen hat er sie es nur riesige Löcher und Hügel, ein einziges Schlachtfeld. Gut, dass ich etliche Sämlinge (aus Ermangelung eines anderen Platzes erst mal) in einen Kübel daneben gesetzt hatte. So habe ich nun wenigstens hinreichend neue Pflanzen. Und natürlich werde ich sie neu setzen, und auf jeden Fall in diesem Jahr rechtzeitig ernten!